Bastian am Mittwoch, 22. September 2010

Den Nebel an sich, den kann wohl kaum jemand leiden. Er kriecht durch sämtliche Kleidungsschichten, lässt es unbehaglich werden und versperrt die Sicht. Im Nebel wird alles klamm, Nebel drückt aufs Gemüt. Und eins ist sicher: Spätestens wenn man droht sein eigenes Zelt nicht mehr zu finden, weil der Nebel es „verschluckt” hat, ist das [...]

Den Beitrag "Blöder Nebel? Traumhafter Nebel!" vollständig anzeigen

Bastian am Mittwoch, 25. August 2010

Etwa 470 Meter oberhalb des Flughafens liegt das Plateau des Platåberget, in dessen Wange Spitzbergens Samen-Arche eingelassen ist. Auf diesem Plateau betreibt der Kommunikationsanbieter Kongsberg die Satelliten-Anlage „Svalbard Satellite Station“, kurz SvalSat. Aber warum ausgerechnet hier, weit weg von anderen wissenschaftlichen Einrichtungen und unter widrigen Bedingungen?

Den Beitrag "SvalSat: Ein Tag auf dem Golfplatz" vollständig anzeigen

Stefan am Freitag, 13. August 2010

Heute geht es für uns auf den ersten mehrtägigen Trip auf Spitzbergen – eine Isfjord-Umrundung. Wir starten in Trygghamna und die Reise endet in Pyramiden. Ein Motorsegler begleitet uns unterwegs, und an Stellen, an denen ein Weiterkommen zu Fuß nicht möglich ist, wird er uns übersetzen. Schwere Ausrüstung wie Zelte und Lebensmittel werden ebenfalls mit [...]

Den Beitrag "Isfjord, wir kommen!" vollständig anzeigen

Bastian am Mittwoch, 11. August 2010

Das mit den Eisbären ist schon eine verrückte Sache: Einerseits ist jeder Spitzbergen-Besucher scharf auf ein Eisbärfoto und will die gewaltigen Tiere unbedingt einmal aus der Nähe sehen. Andererseits unternimmt er alles Mögliche, um die Raubtiere auf Distanz zu halten. Ohne großkalibrige Waffe und effektstarke Signalpistole geht er nicht auf Tour und bei Übernachtungen wird [...]

Den Beitrag "Was macht eigentlich … eine Eisbärenwarnanlage?" vollständig anzeigen

Bastian am Sonntag, 8. August 2010

Wer Informationen über Spitzbergen sucht, kommt an Warnungen vor Eisbären und einem Bild wie diesem nicht vorbei: Es klingt immer sehr eindrucksvoll, wenn Mengenvergleiche zwischen Mensch und Tier gezogen werden. Aussagen wie „Auf X Bewohner kommen Y Eisbären“ sind nur sehr schwer möglich, da die Anzahl der Eisbären grundsätzlich für das Gebiet des gesamten Spitzbergen-Archipels [...]

Den Beitrag "Die wahren Gefahren Spitzbergens" vollständig anzeigen

Der Zweite Weltkrieg hat auch vor Spitzbergen nicht Halt gemacht. Der arktische Archipel war für die deutsche Kriegsführung in der Barentssee von Bedeutung. Spitzbergen wurde zwar nicht von den deutschen Truppen besetzt und es fanden auch keine nennenswerten Kampfhandlungen statt, mehrere ganzjährig betriebene Wetterstationen lieferten jedoch entscheidende Informationen zur Kontrolle über russische Nachschublinien in der [...]

Den Beitrag "Stell dir vor, der Krieg ist vorbei und keiner kriegt’s mit" vollständig anzeigen

Bastian am Mittwoch, 4. August 2010

Viele Besucher fragen sich: „Warum gutes Geld für einen Wanderführer ausgeben? Karten gibt’s im Buchhandel, Trekking-Erfahrung habe ich – und so schlimm wird’s schon nicht sein.“ Wenn sie sich da mal nicht täuschen…

Den Beitrag "Warum sich ein Guide lohnt" vollständig anzeigen

Stefan am Montag, 2. August 2010

Der Svalbard Global Seed Vault, auch „Doomsday Vault“ genannt, ist eine Einrichtung, in der seit 2008 mehrere Millionen Samen von Nutzpflanzen aus aller Herren Länder eingelagert werden. Im Falle einer Naturkatastrophe oder eines Krieges soll die Einrichtung als „Saatgut-Ersatzteillager“ dienen. Dicke Panzertüren und moderne Alarmsysteme sichern den unscheinbaren Endzeit-Bunker gegen unbefugten Zugriff. Spitzbergen ist für [...]

Den Beitrag "Spitzbergens Samen-Arche" vollständig anzeigen

Stefan am Samstag, 31. Juli 2010

Angeblich trifft man Eisbären auf Spitzbergen nur selten. Besonders in Stadtnähe wurde lange kein Eisbär mehr gesichtet. Wir hatten nun die einmalige Gelegenheit, mehrere dieser beeindruckenden Tiere in unmittelbarer Nähe zur Stadt abzulichten. Aber Spaß beiseite. Die Gefahr durch Eisbären sollte nicht unterschätzt werden. Einige der von uns fotografierten Bären haben tatsächlich Menschen angegriffen. Beispielsweise [...]

Den Beitrag "Eisbären! Ăśberall Eisbären!" vollständig anzeigen

Stefan am Mittwoch, 28. Juli 2010

Wer auf Spitzbergen eine marode Landepiste mit Blockhütte erwartet, der wird schwer enttäuscht. Der Flughafen von Longyearbyen ist für große Transport- und Passagiermaschinen ausgelegt, es gibt geräumige Hangars, eine moderne Abfertigungshalle und einen Tower. Komplett ausgelastet ist der Flughafen jedoch nicht. Das hat zur Folge, dass der Besatzung des Towers ab und an so langweilig [...]

Den Beitrag "Flughafen Longyearbyen" vollständig anzeigen